Unser Rabenschreigottesdienst

Der nächste Rabenschreigottesdienst findet am 
01.10
.2024 um 9.30 Uhr in der Ev. Kirche in Deuz statt

Eine Besonderheit im Rabennest ist unser Rabenschreigottesdienst

Dieser Kindergartengottesdienst wird regelmäßig dienstags vormittags um 9.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Deuz gefeiert.

 

Die Kinder laufen vom Rabennest in die Kirche. Alle Eltern, Großeltern, Freunde und Freundinnen, die Krabbelgruppe, Schüler und Schülerinnen aus benachbarten Schulen und die Gemeinde sind herzlich eingeladen.

 

Die Gottesdienste werden mit lebendigen Elementen und Liedern gestaltet.

Durch Rollenspiele, Bildbetrachtungen, Fingerspiele, Gebete oder Geschichten erfahren die Kinder: Gott hat uns lieb, wir gehören dazu.

 

Und noch jemand gehört dazu: der kleine Rabe.

Er begrüßt die Kinder jedes Mal von neuem und begleitet uns während des Gottesdienstes.

Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter

 

Beim Rabenschreigottesdienst im April erlebten alle eine spannende Geschichte. Ein Wanderer wurde von einem gefährlichen, laut brüllendem Räuber überfallen. Er lag angeschlagen am Straßenrand und hoffte auf Hilfe. Eine Rechtsanwältin kam vorbei und sah des Verbrechen. Sie empfahl dem Reisenden eine Anzeige zu erstatten, leider hatte sie keine Zeit zu helfen. Dann kam ein Pfarrer, der für den Verletzten beten wollte, Zeit zum Helfen hatte er nicht. Später kam eine Influenzerin, sie postete das Geschehen und hoffte auf „Likes“, doch helfen wollte sie nicht. 

Dann kam eine Backpackerin. Sie hatte es eilig und war auf dem Weg zum Flughafen. Sie kümmerte sich um den Verletzten und brachte ihn in eine Pension, ihren Flug musste sie verschieben. 

Diese Geschichte hatte Jesus vor langer Zeit in ähnlicher Form als Gleichnis erzählt. In dem Verlauf des Gottesdienstes erfuhren die Kinder wie wichtig und wertvoll es ist, anderen zu helfen. 

Rabenschreigottesdienst mit Noah und der Arche

 

Im Januar begegneten wir Noah in unserem Rabenschrei-Gottesdienst. Er erhielt von Gott den Auftrag eine große Arche zu bauen. Alle Kinder durften mit ihren Kuscheltieren in die Arche einsteigen und erlebten das heftige Unwetter mit Donner, Blitz und echten Regentropfen, die auf die Haare fielen. In der Arche waren alle beschützt und Gott behütete die Arche während der Sturmflut. Am Ende erstrahlte der Regenbogen und die Kinder erhielten das Versprechen: Gott wird uns immer begleiten.

Rabenschreigottesdienst "Mit meinem Gott kannst du über Mauern springen

 

In diesem Gottesdienst haben wir unseren neuen Pfarrer Christian Jünner begrüßt. Er musste zuerst den kleinen Raben befreien, der sich in der Orgel versteckt hat.

Die Kinder hörten eine Geschichte von dem Mädchen Mara, die neu in den Kindergarten startet. Neue Situationen rufen manchmal Ängste hervor, die wie Mauersteine im Weg liegen. Mara erhält Hilfe und schafft es die Mauer zu überwinden.

In dem Gottesdienst erfuhren die Kinder, Gott schenkt uns Kraft, Mauern zu überwinden, er lässt uns auch in schwierigen Situationen nicht allein.

Rabenschreigottesdienst "Unter Gottess Schirm"

 

In diesem Rabenschreigottesdienst wurde deutlich, dass Gott uns behütet und beschützt. Die Kinder hörten die Geschichte des Großvaters, der von seinem Schirm bei Regen, Sturm und Sonnenschein gut beschützt wird. Auch Gott behütet und begleitet uns in vielen Situationen. Selbst wenn wir ihn nicht sehen können, ist er bei uns.

Außerdem gab es großen Grund zur Freude. Die Kinder aus dem Rabennest und der Kinderhospizdienst wurden jeweils mit einer großzügigen Spende in Höhe von 1.000 € vom Förderverein „Bahnhof Deuz“ überrascht. 

Viele ehrenamtliche Helfer engagieren sich im Deuzer Bahnhof und organisieren gemeinsam den Kreativmarkt. Unter ihnen ist auch Frau Ingrid Siebel und Friedegund Läpple. Mit herzlichen Worten gewandt an die Kinder, überreichten sie die Spenden. 

Die gesammelten Spenden wurden während den Ausstellungen im Deuzer Bahnhof durch Kuchen und Waffelbacken eingenommen. Ein Teil des Erlöses entstand außerdem durch den Verkauf von 1€-Überraschungspaketen, welche Frau Trudel Müller jedes Jahr liebevoll gestaltet und verpackt. 

Wir bedanken uns sehr für dieses Engagement und für die Spende.

Rabenschreigottesdienst im Advent

 

Im Advents-Rabenschreigottesdienst wurde die erste Adventskerze angezündet. Alle Kinder erwarten schon gespannt die Weihnachtszeit.

In dem Gottesdienst wurde der Psalm 24 thematisiert.

 

Dort heißt es:

Macht die Türen und Tore weit auf,

dass Gott zu uns kommen kann.

Zündet Kerzen an, strahlend und hell.

Mit Licht und Glanz kommt unser Gott.

Abschied von Pfarrer Tim Winkel

  • Pfarrer Tim Winkel im Rabenschreigottesdienst

  • Die Kinder besuchen den Rabenschreigottesdienst

Abschied von Pfarrer Tim Winkel

 

In unserem Rabenschreigottesdienst im Juni 2022 ging es um die Sturmstillung. Die Kinder spürten mit allen Sinnen, wie wild der Sturm toben kann. Sie spürten die Botschaft: „Gott ist bei uns, auch in stürmischen Zeiten“. In diesem Gottesdienst wurden die angehenden Schulkinder mit dem Segen verabschiedet. Außerdem wurde Tim Winkel von den Kindern und Familien mit vielen guten Wünschen verabschiedet. Er hat als Pfarrer über 10 Jahre die Gottesdienste für die Kinder und die Arbeit in der Gemeinde mit großem Engagement gestaltet und geprägt. Für ihn war es der letzte Rabenschreigottesdienst vor seinem Wechsel in das Ruhrgebiet.

Wenige Tage später wurde er von der ganzen Gemeinde in einem Festgottesdienst verabschiedet.

Einzug in Jerusalem

 

In unserem Rabenschreigottesdienst im April 2022 erzählte der Esel die Geschichte vom Einzug nach Jerusalem aus seiner Sicht.

Ein spannender Weg mit Jesus.

 

 

Kinder schaukeln im Rabennest in der Nestschaukel

Unser Rabennestgebet:

Bei Gott ist es wie in einem Nest,

weil er uns nie alleine lässt.

Und rüttelt der Sturmwind noch so sehr,

an allen Zweigen hin und her,

streck du ruhig Arme und Beine aus,

aus diesem Nest fällst Du nicht heraus!

(Christiane Dusza)

Kinder aud der Nestschaukel